Wie sich die Rückgaben nach dem Black Friday auf die Online-Reputation von Unternehmen und Marken auswirken

Wie sich die Rückgaben nach dem Black Friday auf die Online-Reputation von Unternehmen und Marken auswirken

Der Black Friday, ein unaufhaltsames Phänomen, löst nicht nur das Shopping-Fieber aus, sondern stellt auch das Retourenmanagement der Unternehmen auf die Probe.

Jahr für Jahr wird die Schwarzer Freitag wird zu einem Wirbelwind von unwiderstehlichen Angeboten und Rabatten, die Verbraucher auf der Suche nach Gelegenheiten anlocken. Für die UnternehmenDiese Verkaufswelle ist eine einzigartige Gelegenheit, sich auf dem Markt abzuheben. Die eigentliche Herausforderung entsteht jedoch, sobald die Kaufeuphorie nachlässt, die Retourenbearbeitung.

Die Realität der Renditen

Die Arbeitgeberverband der Logistikbranche UNO weist darauf hin, dass die Die durchschnittliche Rendite beträgt 24,5%mit einem Anstieg von 5-10% zu Schnäppchenzeiten wie dem Schwarzen Freitag. Faktoren wie die Reife des Marktes spielen ebenfalls eine Rolle, mit niedrigeren Raten in Ländern mit mehr E-Commerce-Erfahrung.

Laut der UNO-Logistikstudie erreichte die Rate der Online-Produktrückgaben in Spanien im Jahr 2022 24,8%. Dieser Trend ist nicht nur in Spanien zu beobachten, auch Länder wie Frankreich, Deutschland und Großbritannien verzeichnen ähnliche Raten.

Mode und Technologie kehren zurück

Die am meisten betroffene Kategorien von Retouren sind Mode (31,2%), Elektronik (28,5%) und Haushaltsprodukte (26,2%). Die Gründe dafür sind vielfältig und reichen von Unzufriedenheit mit dem Produkt bis hin zu Bestellfehlern oder einem Meinungswechsel der Kunden.

Kleidung, Schuhe und Sportartikel führen die Liste der zurückgegebenen Produkte an. Neben der Unsicherheit beim Online-Shopping ist die Größe die Hauptursache für Rücksendungen in der Modebranche. Während bei der Mode Rücksendequoten von 50% auftreten können, ist die Unsicherheit bei der Technik geringer und die Rücksendequoten sind daher niedriger.

Renditen als Reputationskipppunkt

Dieser scheinbar routinemäßige Prozess gewinnt an strategischer Bedeutung, da er die Wahrnehmung des Unternehmens durch die Kunden prägt. Die Leichtigkeit und Effizienz der Retourenbearbeitung wird zu einem direkten Thermometer für die Qualität des Kundenservice.die sich erheblich auf die Markenreputation in der wettbewerbsorientierten Welt des E-Commerce.

Post Schwarzer Freitag

Die Zeit nach dem Schwarzen Freitag, die durch den massiven Eingang von Paketen und die Dynamik der Rücksendungen gekennzeichnet ist, wird zu einem BATTLEFIELD in denen Unternehmen den Wettbewerb gewinnen oder verlieren können Kundentreue. Ein flexibler, transparenter und kundenorientierter Rückgabeprozess ist ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal. Im Gegensatz dazu kann eine schlechte Abwicklung das in der Verkaufsphase erworbene Vertrauen untergraben und den Ruf eines Unternehmens nachhaltig schädigen.

Die Bedeutung des Kundenerlebnisses

Laut dem Bericht "Die eCommerce in Spanien 2022" von IAB Spanien, halten 78% der Verbraucher in Spanien die Bequemlichkeit bei der Rückgabe bei Online-Kaufentscheidungen. 62% haben den Kauf von Produkten aufgrund von Unzufriedenheit mit dem Retourenprozess abgebrochen, während 57% Unternehmen für ihre effektive Retourenabwicklung empfohlen haben. Diese Statistiken unterstreichen die strategische Bedeutung des Retourenmanagements in der Wahrnehmung der Verbraucher.

Rückkehr als Chance zur Verbesserung

Der Rückgabeprozess nach dem Black Friday ist keine reine Formalität, sondern eine Chance für Unternehmen, ihren Ruf zu verbessern. Ein effizienter Prozess verhindert nicht nur die Unzufriedenheit der Kunden, sondern baut auch eine Brücke zu Vertrauen und Loyalität, die für den langfristigen Erfolg entscheidend sind.

Strategien zur Minderung von Renditen und zur Stärkung des Rufs

Online-Rückgaben machen etwa 5% des Umsatzes aus. für Unternehmen. Angesichts dieser Realität sind wirksame Strategien zur Senkung der Gebühren und zur Stärkung der Reputation unabdingbar.

Als Reaktion auf diese Realität können Unternehmen Strategien umsetzen, um die Retourenquote zu senken und ihren Ruf zu stärken. Die Verlängerung der Rückgabefristen, das Angebot kostenloser Rücksendungen und die Verbesserung des Kundendienstes sind Maßnahmen, die nicht nur die Rückgabequote senken, sondern auch ihren Ruf verbessern. die Rendite zu senkensondern auch Zufriedenheit verbessern des Kunden und Ruf stärken in der wettbewerbsintensiven E-Commerce-Landschaft.

Auf der anderen Seite ergreifen viele Marken Maßnahmen, um die Zahl der Rückgaben zu reduzieren und bestrafen sogar Gewohnheitsrückgeber. Der Einsatz von Big Data ermöglicht es, "Retourenprofile" zu erkennen.Rückkehrer" und unterscheiden sie von denen, die aus der Not heraus spenden.

Künftige Herausforderungen

Von der Sensibilisierung der Verbraucher bis hin zu einem besseren Einkaufserlebnis arbeiten die Marken daran, die Rückgabequoten zu senken. Rücksendungen nach dem Black Friday sind nicht nur ein logistischer Prozess, sondern auch eine Gelegenheit, den Online-Ruf eines Unternehmens aufzubauen oder zu untergraben, was die Notwendigkeit effektiver, kundenorientierter Strategien unterstreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDeutsch
Unmittelbar online

Und wählen Sie die negativen Inhalte, die Sie entfernen möchten

Chat öffnen
Brauchen Sie Hilfe?
Hallo 👋
Wie können wir Ihnen helfen?